Internationale Sommerakademie für Kammermusik

Dozierende 2024

Marc Engelhardt

Fagott

Professor für Fagott an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart

Marc Engelhardt ist vom 13.09.–22.09.2024 bei der Akademie tätig.

Er studierte in Köln und in Hannover bei K. Thunemann. 1986 wurde er 1. Solofagottist des RSO Saarbrücken und spielte auf dieser Position auch beim BR, NDR, WDR, SWR und HR, bei den Bamberger Symphonikern, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und der Hamburgischen Staatsoper. Der Stuttgarter Akademie, dem Trompeter Matthias Höfs, dem Saxophonisten Daniel Schnyder sowie Fagottissimo Stuttgart ist er kammermusikalisch eng verbunden. Meisterkurse und die Tätigkeit als Juror bei internationalen Wettbewerben führten ihn nach Frankreich, Russland, Polen, Kanada, Japan, China und Korea sowie in die Schweiz und die USA. Seine Schüler besetzen führende Positionen in vielen europäischen, asiatischen und südamerikanischen Orchestern.

Eberhard Feltz

Violine

Professor für Kammermusik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

Eberhard Feltz ist vom 14.09.–22.09.2024 bei der Akademie tätig.

Er studierte bei Werner Scholz in Berlin und bei Michael Waiman in Leningrad. Seit 1963 unterrichtet er Violine und Kammermusik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. In internationalen Meisterklassen in Europa und den USA erwarb er als Pädagoge einen außerordentlichen pädagogischen Ruf. Er ist langjähriger Mentor der Quartette Vogler, Kuss, Faust, Atrium, Calder, Ebène u.a. sowie von Solisten wie z. B. dem Cellisten Nicolas Altstaedt.

Konstantin Heidrich

Violoncello

Professor für Violoncello an der Universität der Künste Berlin

Konstantin Heidrich ist vom 04.09.– 22.09.204 bei der Akademie tätig und der diesjährige künstlerische Leiter.

Er ist der Cellist des Fauré Quartetts und studierte bei M. Ostertag und F. Helmerson. Als Solist spielt er mit renommierten Orchestern. Das Fauré Quartett, eines der erfolgreichsten Kammermusikformationen seit fast 20 Jahren mit weltweiter Konzerttätigkeit, ist sein musikalischer Mittelpunkt. Heidrich ist Professor an der UdK in Berlin und seit 2017 künstlerischer Leiter von „crescendo“ dem Musikfestival der UdK Berlin.

Thomas Hoppe

Klavier

Professor für Klavierkammermusik an der Folkwang Hochschule in Essen

Thomas Hoppe ist vom 04.09.–13.09.2024 bei der Akademie tätig.

Thomas Hoppe studierte bei Lee Luvisi in den USA und schloss seine Ausbildung an der Juilliard School in New York ab. Als Pianist des ATOS Trios gewann er Preise und Auszeichnungen, wie den Deutschen Musikwettbewerb 2004, Melbourne 2007, BBC New Generation Artists 2009 und den Borletti-Buitoni-Ensemble-Award 2012. Er lehrte auf Meisterkursen für Klavierbegleitung und Kammermusik in Europa, Australien, China, Südamerika und den USA. Als Klavierpartner betreut er Wettbewerbe wir den Concours Reine Elisabeth (Brüssel), Joseph Joachim (Hannover) oder die Violin Competition (Indianapolis) und Singapore.

Norbert Kaiser

Klarinette

Professor für Klarinette an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

Norbert Kaiser ist vom 04.09.–13.09.2024 bei der Akademie tätig.

Er hatte Unterricht in Klarinette, Klavier und Violine. Nach dem Studium in Detmold bei Prof. Jost Michaels und Prof. Hans Klaus und der Ausübung einer Assistenz an der dortigen Hochschule war er 5 Jahre Klarinettist im RSO Frankfurt bis er für 12 Jahre als Soloklarinettist an die Staatsoper Stuttgart ging. Nach einem Dirigierstudium in Weimar war er Dirigier-Assistent an der Staatsoper in Stuttgart und der Oper in Ulm und für 2 Jahre Chefdirigent des LJO`s Thüringen. Seit 2000 ist er Professor an der Musikhochschule Stuttgart und Juror bei internationalen Wettbewerben wie z.B. in Marktneukirchen oder dem Deutschen Musikwettbewerb. Seit 2004 ist er Gastprofessor in Shenyang und gibt Meisterkurse wie z.B. beim Oberstdorfer Musiksommer. Viele seiner Studenten bekleiden Positionen in renommierten Orchestern oder sind Professoren bzw. Dozenten an Musikhochschulen.

Elisabeth Kufferath

Violine / Viola

Professorin für Violine an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Elisabeth Kufferath ist vom 04.09.–13.09.2024 bei der Akademie tätig.

Sie ist seit seiner Gründung Mitglied im Tetzlaff Quartett, das auf internationalen Podien wie der Berliner Philharmonie, dem Wiener Musikverein, dem Concertgebouw Amsterdam, der Wigmore Hall in London und der Carnegie Hall in New York aufgetreten ist. Sie war zu Gast als Geigerin und Bratschistin bei den Berliner Festwochen, dem Schleswig- Holstein Musik Festival, den Schwetzinger Festspielen, dem Helsinki Festival, dem Luzern Festival, dem Heidelberger Frühling und dem norwegischen Rosendal Festival. Sie spielte die Uraufführung der Violaversion von Peter Eötvös’ „Adventures of the Dominant Seventh Chord“ und die deutsche Erstaufführung von „A Call“ und arbeitet intensiv mit Komponisten wie Jörg Widmann, Zeynep Gedizlioglu, Helen Grime, Libby Larsen, Georges Lentz, Manfred Trojahn und Jeffrey Mumford zusammen.

Johannes Meissl

Violine

Johannes Meissl Professor für Kammermusik und Vizerektor für Internationales und Kunst an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Johannes Meissl ist vom 13.09.–17.09.2024 bei der Akademie tätig.

Meissl studierte an der mdw bei W. Schneiderhan, G. Hetzel und Hatto Beyerle sowie beim LaSalle Quartet in den USA. In einer bereits über 40-jährigen internationalen Karriere hat er mit dem Artis Quartett weltweit in den prominentesten Serien und Festivals konzertiert. Viele Auszeichnungen für über 40 Aufnahmen und der Zyklus des Quartetts im Wiener Musikverein dokumentieren die Stellung des Ensembles. Meissl tritt auch solistisch und in gemischten Kammermusikprojekten auf und hat sich auch als Dirigent einen Namen gemacht. Er leitete über viele Jahre das J. Haydn Institut für Kammermusik an der mdw, und er ist künstlerischer Leiter der isa – Internationale Sommerakademie der mdw und der ECMA (European Chamber Music Academy).

Angelika Merkle

Klavier

Professorin für Kammermusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main

Angelika Merkle ist vom 14.09.– 22.09.2024 bei der Akademie tätig.

Sie studierte bei Klaus Schilde, Leonard Hokanson (Indiana University) sowie Liedgestaltung bei Helmut Deutsch und Dietrich Fischer-Dieskau. Vielfach ausgezeichnet mit 1. Preisen in internationalen und nationalen Wettbewerben ist sie eine gefragte Kammermusik-Pianistin und Pädagogin. Ihre CD-Einspielungen wurden sowohl von Fanfare als auch von Fono Forum mit höchster Auszeichnung bewertet. Seit 2003 ist Angelika Merkle Professorin für Klavier-Kammermusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Darüber hinaus hat sie die künstlerische Leitung zahlreicher Projekte wie der renommierten Kammermusikreihe "Festeburgkonzerte", des Internationalen Schumann Kammermusikpreises oder des Musikvermittlungsformats "COMM!T" inne. Ihre Studierenden sind Preisträger in internationalen und nationalen Wettbewerben.

Frederik Oland

Violine

Frederik Oland ist Lehrer für Violine und Kammermusik an der Königlich Dänischen Musikakademie.

Frederik Oland ist vom 17.09. - 22.9.2024 bei der Akademie tätig.

Er studierte Violine bei Professor Serguei Azizian an der Königlich Dänischen Musikakademie und bei Professor Ulf Wallin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Im Alter von 23 Jahren wurde er Leiter des Copenhagen Philharmonic Orchestra. 2017 gab er diese Stelle auf, um sich ganz auf das Danish String Quartet zu konzentrieren. Mit dem Danish String Quartet gewann er viele Preise und Auszeichnungen, zuletzt 2020 als Musical America Ensemble of the Year. Das Quartett tourt durch die ganze Welt und schloss 2020 einen Konzertzyklus mit allen Streichquartetten Beethovens im Lincoln Center in New York ab. Ihre CD-Reihe "Prism" wurde 2019 für einen Grammy Award nominiert. Das Danish String Quartet ist Organisator des DSQ-Festivals und der Konzertreihe "Series of Four".

Erik Schumann

Violine

Professor für Violine an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main

Erik Schumann ist vom 04.-13.09.2024 bei der Akademie tätig.

Erik Schumann wurde als Sohn deutsch/rumänisch-japanischer Eltern in Köln geboren. Seit 2008 ist er der Primarius des Schumann Quartetts, Gewinner des Schubert Wettbewerbs Graz 2012, des 1er Grand Prix im Wettbewerb “Quatuors a Bordeaux” 2013, Preisträger des Jürgen-Ponto-Preises 2014 und von 2016-2019 quartet in residence des Lincoln Center New York. Regelmäßige Auftritte als Solist mit renommierten Orchestern in Europa, Asien und den USA gehören ebenso zu seiner Laufbahn. Er studierte bei Zakhar Bron und ergänzte seine Ausbildung mit Meisterkursen bei Pinchas Zuckermann und Shlomo Mintz.

Dozierende der vergangenen Jahre

Markus Becker

Klavier

Professor für Klavier und Kammermusik an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

studierte bei Karl-Heinz Kämmerling und gibt international Konzerte. Regelmäßig gastiert Becker u.a. beim Klavierfestival Ruhr, Schleswig-Holstein Musik Festival und beim Kissinger Sommer. Die Kammermusikpartner von Markus Becker sind u.a. Albrecht Mayer, Nils Mönkemeyer, Adrian Brendel, Igor Levit, Sharon Kam und Alban Gerhardt. Seit 1993 ist er Professor an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Beckers CD-Aufnahmen erhielten gleich dreimal den ‚ECHO-Klassik’ sowie den Preis der Deutschen Schallplattenkritik und 2019 den Opus Klassik.

Markus Becker ist vom 07.–18.09.2022 in der Akademie tätig.

Anna Dina Björn-Larsen

Querflöte

Professorin für Querflöte an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

studierte bei Paul Meisen in München, Jeanne Baxtresser in New York und Jean-Claude Gérard in Stuttgart. Sie spielte als Stipendiatin der Münchner Orchesterakademie im Sinfonieorchester des Bayrischen Rundfunks und im Orchester der Bayerischen Staatsoper. Ab 1998 war sie fast 20 Jahre Soloflötistin der Königlich Dänischen Oper Kopenhagen. Björn-Jansen ist Gründungsmitglied des Diamant Ensemble Kopenhagen und war langjähriges Mitglied des Bläserquintetts des Dänischen Rundfunks.
 2013 wurde ihr für ihr künstlerisches Schaffen und Engagement im dänischen Kulturleben der Dannebrog-Ritterorden von der Dänischen Königin verliehen.

Anna Dina Björn-Larsen ist vom 23.08.–01.09.2023 bei der Akademie tätig.

Adrien Boisseau

Viola

studierte bei Jean Sulem und Tabea Zimmermann und gewann zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben. Von 2015 bis 2017 war er Bratschist des international renommierten Quatuor Ebène, mit dem er u.a. Konzerte im Théâtre des Champs-Elysées, im Concertgebouw Amsterdam und in der Carnegie Hall hatte. 2014 wurde Boisseau bei den „International Classical Music Awards“ zum „Young Artist of the Year“ gewählt.

Adrien Boisseau ist vom 09.09.–20.09.2020 bei der Akademie tätig.

Krzysztof Chorzelski

Viola

Professor für Bratsche und Kammermusik an der Guildhall School of Music and Drama in London, UK

ist seit 1996 der Bratschist des Belcea Quartetts, das schon in der Wigmore Hall in London, im Konzerthaus Wien, im Concertgebouw Amsterdam und in der Carnegie Hall in New York konzertierte. Die CD-Aufnahmen des Belcea Quartetts wurden außerdem u.a. mit dem Diapason d’Or und dem Echo Klassik ausgezeichnet. Chorzelski ist Professor für Bratsche und Kammermusik an der Guildhall School of Music and Drama in London.

Krzysztof Chorzelski ist vom 30.08.–09.09.2020 bei der Akademie tätig.

Kai Frömbgen

Oboe

Professor für Oboe an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

ist Mitglied des Linos Ensembles und spielte in verschiedenen weiteren Formierungen wie z.B. im Bläserensemble Sabine Meyer, mit Frank-Peter Zimmermann, Christian Zacharias und Christoph Eschenbach. Er war Solooboist bei den Bamberger Symphonikern und beim Lucerne Festivalorchester unter der Leitung von Claudio Abbado. Frömbgen war zudem Professor für Oboe an der Musikhochschule in Saarbrücken und an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Seit 2018 hat er eine Professur an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.

Kai Frömbgen ist vom 30.08.–08.09.2021 bei der Akademie tätig.

Martin Funda

Violine

Professor für Kammermusik und Violine an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart

ist Primarius und Gründungsmitglied des Armida Quartetts, das sich mit dem Gewinn des Concours de Genève 2011 und dem Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2012, bei dem das Ensemble mit dem Ersten Preis, dem Publikumspreis und sechs weiteren Sonderpreisen ausgezeichnet wurde, als eines der meistgefragten jungen Quartette weltweit etabliert hat. Seit Oktober 2018 ist Funda Professor für Kammermusik und Violine an die Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart. Zuvor unterrichtete er im Lehrauftrag an der Universität der Künste Berlin und an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar.

Martin Funda ist vom 23.08.–10.09.2023 bei der Akademie tätig.

Wally Hase

Flöte

Professorin für Flöte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, AT

spielte als Soloflötistin u.a. mit der Staatskapelle Dresden, den Radiosinfonieorchestern SWR Freiburg-BadenBaden und dem Königlichen Orchester Antwerpen. Kammermusikalisch hat sie u.a. mit dem Gitarristen Thomas Müller-Pering und dem Mandelring Quartett gearbeitet. Im Jahr 2000 wurde sie als Professorin für Flöte an die Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar berufen, von 2014 bis 2018 hatte sie zusätzlich eine Gastprofessur an der Universität für Musik Krakau.
Seit Oktober 2018 ist Wally Hase Professorin für Flöte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Wally Hase ist vom 09.09.–19.09.2021 bei der Akademie tätig.

Jan Ickert

Violoncello

Professor für Violoncello an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main

studierte bei Susanne Müller-Hornbach, Andreas Greger, Michael Sanderling und Joseph Schwab. Im Jahr 2002 gründete er das Chagall-Quartett Berlin, das Preise bei internationalen Wettbewerben errang und gastierte bei internationalen Festivals, wie u.a. den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Mozartfest Würzburg und dem Rheingau-Musikfestival. 2008-2018 war Jan Ickert Künstlerischer Leiter und Dozent für Cello am Emanuel-Feuermann-Konservatorium der Kronberg Academy. 2017 wurde er von der Frankfurter Musikhochschule auf eine Professur für Violoncello berufen.

Jan Ickert ist vom 04.09.–10.09.2023 bei der Akademie tätig.

Volker Jacobsen

Viola

Professor für Viola an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

ist Mitgründer des Artemis Quartett. Er studierte in Lübeck bei Barbara Westphal und gewann mit dem Artemis Quartett erste Preise beim Deutschen Musikwettbewerb (1995), dem ARD Musikwettbewerb (1996) sowie den Premio Paolo Borciani in Reggio Emilia (1997). Jacobsen war Professor an der UdK Berlin und Visiting Professor an der Chapelle Reine Elisabeth in Brüssel. 2007 schied er aus dem Quartett aus und folgte im selben Jahr dem Ruf als Professor für Bratsche an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.

Volker Jacobsen ist vom 12. – 22.09.19 in der Akademie tätig.

Diethelm Jonas

Oboe

Professor für Oboe an der Musikhochschule Lübeck

stu­dier­te in Es­sen, an der Roy­al Aca­de­my of Mu­sic in Lon­don und bei Heinz Hol­li­ger in Frei­burg. In Es­sen, Stutt­gart und Mün­chen war er So­loo­bo­ist und ar­bei­te­te mit Clau­dio Ab­ba­do im Fes­ti­val­or­ches­ter Lu­zern. Er ist Grün­der des Au­los Quin­tett und Mit­glied im Blä­ser­en­sem­ble Sa­bi­ne Mey­er. Seit 2001 ist Jonas Pro­fes­sor an der Mu­sik­hoch­schu­le Lü­beck und Gast­pro­fes­sor an der Ge­dai-Uni­ver­si­tät To­kio.

Diethelm Jonas ist vom 28.08.–07.09.2022 in der Akademie tätig.

Valentin Keogh

Dozent für Alexandertechnik

ist Querflötist, Orchestermusiker, Musikpädagoge und Lehrer der F.M. Alexandertechnik wurde in Dublin, Irland geboren und studierte am Royal College of Music London und an der Hochschule für Musik Freiburg bei Aurèle Nicolet. Nach langjähriger Orchestertätigkeit absolvierte er eine dreijährige Ausbildung zum Lehrer für Alexandertechnik. Seit 1994 unterrichtet er die Alexandertechnik erfolgreich an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt, in privater Praxis und auf Musikseminaren im In- und Ausland. Seit 2008 ist er 'Professor for Life-Skills' an der Kronberg Academy.

Valentin Keogh ist vom 30.08.–07.09.2023 bei der Akademie tätig.

Georg Klütsch

Fagott

studierte in Mainz und Detmold und bei Helman Jung an der Nordwestdeutschen Musikakademie. Langjährig war er Solofagottist der Bamberger Symphoniker und Mitglied des Sabine Meyer Bläserensembles. Klütsch war Professor an der Hochschule für Musik Weimar, der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Georg Klütsch ist vom 07.– 18.09.2022 bei der Akademie tätig.

Sibylle Mahni

Horn

Professorin für Horn an der Hochschule für Musik Würzburg

studierte bei Marie-Luise Neunecker und war Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe wie z.B. beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD. Als Solisten trat sie u.a. mit dem SWR-Sinfonieorchester Stuttgart und den Münchener Sinfonikern auf. Nach Lehrtätigkeiten an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt a. M., der Hochschule für Musik Mainz und der Hochschule für Musik Saarbrücken, folgte sie 2017 dem Ruf als Professorin für Horn an die Hochschule für Musik in Würzburg. Mahni ist seit 2014 Mitglied im Ma’alot Bläserquintett.

Sybille Mahni ist vom 30.08.–09.09.2020 bei der Akademie tätig.

Dirk Mommertz

Klavier

Professor für Kammermusik an der Hochschule für Musik und Theater München

studierte in Karlsruhe, Frankfurt, Paris und Köln. Als Pianist im Fauré Quartett, „Quartet in Residence“ der Karlsruher Musikhochschule erhielt er internationale Preise und spielte neben dem Quartett als Solist mit verschiedenen Orchestern von Weltrang. CDs des Quartetts wurden u.a. mit dem "ECHO Klassik" und dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Seit 2015 ist Mommertz Professor für Kammermusik an der Hochschule für Musik und Theater München. Seine Studenten sind regelmäßig Preisträger der wichtigsten internationalen Kammermusikwettbewerbe.

Dirk Mommertz ist vom 23.08.–04.09.2023 bei der Akademie tätig.

Marie-Luise Neunecker

Horn

gastierte als Kammermusikerin und/oder Solistin bei den großen Festivals: den Salzburger Festspielen, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Aldeburgh Festival, dem Rheingau Musik Festival, dem Marlboro Music Festival, dem Risör Festival oder den Wiener Festwochen. György Ligeti schrieb für Marie-Luise Neunecker sein Hornkonzert Hamburgisches Konzert, das sie im Januar 2001 zur Uraufführung brachte. Marie-Luise Neunecker war lange Zeit Professorin für Horn an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.

Marie-Luise Neunecker ist vom 09.09.–19.09.2021 bei der Akademie tätig.

Wolfgang Redik

Violine

Professor für Kammermusik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

studierte in Graz und Wien. 1988 gründete Wolfgang Redik das Wiener Klaviertrio, mit dem er bis zum Sommer 2012 in allen bedeutenden Musikzentren weltweit aufgetreten ist. Von 2012-13 war er außerdem künstlerischer Leiter des Orchesterzentrums NRW in Dortmund. Redik konzipierte ein Masterstudium für Streichquartette und Klaviertrios, das seit Herbst 2014 an der Universität Mozarteum Salzburg angeboten wird und von ihm selbst, wie auch von einigen namhaften Kollegen (wie den Mitgliedern des Hagen Quartetts) mitgetragen wurde. Seit 2019 ist er als Professor für Kammermusik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin.

Wolfgang Redik ist vom 09.–20.09.2020 in der Akademie tätig.

Anatol Riemer

Musikanalyse

Dozent an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main

studierte an der Folkwang-Hochschule Essen Komposition/Elektronische Komposition, Musiktheorie sowie Musikwissenschaft. An der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main promovierte er im Fach Musikwissenschaft mit einer Arbeit über die Kompositionstechnik Jacques Offenbachs. Schwerpunkte seiner Studien sind Kammermusik, Oper im 19. Jahrhundert sowie Musik des 20. Jahrhunderts. Sein kompositorisches Werk umfasst Solo-, Ensemble-, Orchester- und Chorstücke sowie zahlreiche Lieder. Ausgangspunkt seiner Stücke ist häufig die Beschäftigung mit literarischen Texten und mit Werken anderer Komponisten.

Anatol Riemer ist vom 04.09.–10.09.2023 bei der Akademie tätig.

Vineta Sareika

Violine

Dozentin für Kammermusik an der Universität der Künste Berlin

studierte am Conservatoire National Supérieur de Paris bei Gérard Poulet und an der Queen Elisabeth Music Chapel bei Augustin Dumay. Nachdem sie 2009 Preisträgerin des Queen Elisabeth Violin Competition wurde, tritt sie regelmäßig als Solistin mit zahlreichen europäischen Orchestern auf. Sie war Konzertmeisterin der Royal Flemish Philharmonic, ist seit 2012 Primaria des Artemis Quartetts und seit 2022 Mitglied bei den Berliner Philharmonikern. Ihre Aufnahmen mit dem Artemis Quartett, aber auch mit dem Dali Piano Trio und ihrer langjährigen Bühnenpartnerin, der Pianistin Amandine Savary, wurden von der Kritik hoch gelobt.

Vineta Sareika ist vom 28.08.–01.09.2023 bei der Akademie tätig.

Ulf Schneider

Violine

Professor für Violine an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

ist Dozent zahlreicher Meisterkurse und Juror bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Er konzertiert regelmäßig mit dem Trio Jean Paul, dem Bartholdy-Quintett und mit den Pianisten Stephan Imorde und Jan Philip Schulze. Schneider konzipiert zudem Musik & Wort Programme in Zusammenarbeit mit Schauspielerinnen und Schauspielern ( u.a. Martina Gedeck, Gudrun Landgrebe, Stephan Kurt und Rufus Beck). Seine CD-Produktionen wurden bei Rubicon Classics, Ars Musici, CAvi, Membran und ECM veröffentlicht. Schneider hat eine Professur an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover inne.

Ulf Schneider ist vom 07.–18.09.2022 bei der Akademie tätig.

Martin Spangen­berg

Klarinette

Professor für Klarinette an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

studierte bei Hans Deinzer in Hannover und war von 1988 bis 2003 Soloklarinettist der Münchner Philharmoniker. Er ist Dozent beim Bundesjugendorchester und langjähriger Leiter der Kammermusikkurse der Jeunesses musicales. Spangenberg ist international erfolgreich als Solist und Kammermusiker, Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs und Dirigent des Ensemble m18. Ab 1997 war er Professor an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar und seit 2013 Professor an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin.

Martin Spangenberg ist vom 28.08. – 18.09.2022 bei der Akademie tätig und zudem künstlerischer Leiter des Kurses.

Anthony Spiri

Piano

Professor für Klavierkammermusik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln

studierte in Boston und an der Universität Mozarteum in Salzburg. Als Solist trat er mit dem Chamber Orchestra of Europe, der Camerata Academia Salzburg, der Jungen Deutschen Philharmonie, dem Ensemble Wien Modern, dem Kammerorchester Basel, dem Mozarteum Orchester Salzburg unter Leopold Hager und anderen Orchestern auf. Von 1987-1993 war er Assistent von Nicolaus Harnoncourt am Salzburger Mozarteum. Er ist als Professor für Klavierkammermusik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln tätig.

Anthony Spiri ist vom 12. – 22.09.19 in der Akademie tätig.

Tim Vogler

Violine

Professor für Kammermusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main

ist Primarius des Vogler-Quartetts. Er studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin und ist heute u. a. Künstlerischer Leiter der "Internationalen Kammermusiktage Homburg" sowie des "Sligo International Chamber Music Festival" in Irland. Zudem ist er Jurymitglied bei den Wettbewerben für Streichquartett in Bordeaux, Trondheim und Banff. Nach Lehrtätigkeiten an den Musikhochschulen in Berlin, Detmold und Stuttgart, übernahm Vogler 2017 die Professur für Streicherkammermusik in Frankfurt.

Tim Vogler ist vom 01. – 11.09.19 in der Akademie tätig.